Circus Pikard

Elisabeth Schneller
mehr bilder Sie kommt aus einer bürgerlichen Familie und lernte als junges Mädchen ihren Mann Ernö Schneller kennen. Mit viel Fleiß und Ehrgeiz erlernte sie eine Rollenbalancenummer, die dann auch sehr gefragt war. Zusammen mit Ernö trat sie in den besten Häusern Europas auf. Unterbrechungen gab es nur als die Kinder kamen.
Drei Mädchen und ein Junge sind heute ihr ganzer Stolz. Alle haben schon als Kinder den artistischen Beruf spielerisch erlernt und zwei der vier Kinder sind auch heute noch als Artisten tätig. Sie lebt für den eigenen Zirkus und wünscht sich, dass die Tradition von einem ihrer Kinder fortgesetzt wird.
Sie ist zuständig für die Tourneeplanung, Organisation und Bürotätigkeiten.  Die Moderation des Programms hat sie 2012 an ihren Sohn abgegeben, der sie auch sonst tatkräftig unterstützt und als Juniordirektor seine Aufgaben hervorragend meistert. Schwiegersohn Balazs GUTI kümmert sich äußerst kompetent und zuverlässig um alle technischen Belange wie Auf- und Abbau und die Pflege des Fuhrparks. Am Reisetag sollten keine Pannen passieren.

Am 15.12.2009 wurde ihr von der Landesregierung Niederösterreich das Silberne Ehrenzeichen in Würdigung ihrer hervorragenden Verdienste um das Bundesland NÖ von Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreicht.

In Memoriam Hr. Dir. Ernö Schneller
mehr bilder Er entstammte einer großen und bekannten Zirkusdynastie. Noch in einem klassischen Zirkuswagen zur Welt gekommen, wuchs er im elterlichen Familienzirkus, der damals in Ungarn unterwegs war, auf. Er hatte nur gute Erinnerungen an seine Kindheit und für ihn war es selbstverständlich, einmal einen eigenen Familienzirkus zu führen. Es dauerte 25 Jahre, bis er seinen Traum verwirklichte. In dieser Zeit trat er als einer der weltbesten Tempo-Jongleure in vielen berühmten Varietes, Music-Halls und Casinos in Europa und Übersee auf. Seine große Erfahrung als Jongleur konnte er seinem Sohn Alexander weitergeben, der bei jeder Vorstellung beweist, welch großes Talent er zum Jonglieren hat. Hr. Dir. Ernö Schneller verstarb am 23.10.2004 plötzlich und unerwartet während eines Gastspiels in Krems a.d. Donau. Er lebt weiter in den Herzen seiner Angehörigen, welche ihr Bestes tun werden, seinen Lebenstraum, den "Circus Pikard", weiterzuführen.

Alexander Schneller
mehr bilder Alexander, der einzige Sohn von Ernö und Elisabeth Schneller, wurde 1987 in Wien geboren.
Das Jonglieren ist seine Stärke. Seine unbekümmerte Art und sein großes Können begeistern alle. Schwierigste Jongliertricks beherrscht er mit einer scheinbaren Leichtigkeit, welche  das Publikum zu stürmischen Applaus hinreißt.
Ständig wird probiert und neue Darbietungen werden einstudiert, um das Publikum immer wieder zu überraschen.
Er ist auch ein "highlight" in der wunderbar choreografierten Feuershow gemeinsam mit seiner ebenso begabten Schwester Romana. Ein Vollblutartist, der sehr viele Fans hat.

Romana Schneller
mehr bilder Romana, zweitälteste Tochter, wurde1978 in Horn, NÖ. geboren. Sie lebt für die Manege. Ihre hervorragende Antipoden-Show begeistert das Publikum und auch ihre anderen Darbietungen sind Spitze. Sehr beeindruckend ist auch ihre Hula-Hoop-Darbietung. Das Publikum ist fasziniert von ihr. Auftritte im Hansa-Theater Hamburg, im Schweizer Zirkus Medrano sowie im Circus Royal waren dort genauso erfolgreich wie zu Hause. Sie liebt Tiere und im Circus Pikard führt sie sehr charmant ihre Pfauentauben vor.

Guti Balazs
mehr bilder Er ist 1978 in Budapest geboren und erlernte seine Kunst in der staatlichen Artistenschule. Schon als sechzehnjähriger bekam er mit seinen Partnern eine Auszeichnung für sein grossartiges, akrobatisches Können. Er ist im Circus Pikard schon mehrere Saisonen erfolgreich als Akrobat und als Komiker aufgetreten. Seine Strapatennummer bestach jahrelang das Publikum, als Komiker kommt er ebenso sehr gut an und so hat er viele Fans. 2001 heiratete er Romana, die zweitälteste Tochter der Direktion. 2002 waren beide in der Schweiz beim Circus Medrano engagiert. "Bali", wie er von der Familie genannt wird, ist äußerst vielseitig und hat sich voll in das Zirkusleben integriert. Seit dem Tod seines Schwiegervaters, Dir. Ernö Schneller, hat er die schwierige Aufgabe des Betriebleiters und Zeltmeisters übernommen, welche er hervorragend meistert.

Maria Gschwandtner
mehr bilder Eine waschechte Oberösterreicherin in Niederösterreichs einzigem Zirkus! Unsere hochgelobte Maria kommt aus dem schönen Vöcklabruck. Neben ihren zahlreichen abgeschlossenen Ausbildungen und Studien wie Musicaldance, Gesang, Ballet und Kindergartenpädagogik, hat sie von Kindheitsbeinen an regelmässig hart trainiert und so ihre unfassbare Beweglichkeit erreicht. Eine wichtige Künstlerin, die nicht nur Österreichs einzige Kontorsionistin ist, sondern auch noch eine große Karriere vor sich hat. Von dieser jungen Dame werden wir noch viel hören. All ihre Ausbildungen waren ihr noch nicht genug, sie hat neben ihren Auftritten Kurse und Kinderanimation gemacht, beherrscht den Stepptanz, übt sich in Partnerakrobatik und erklimmt mittlerweile auch das Vertikaltuch. Einfach fabelhaft, wie sie das Spiel mit dem Publikum beherrscht und sich sofort in Rollen hineinversetzen kann. Ein Vollprofi mit ganz viel Herz und Charme.

Josy Caselly
mehr bilder Sie entstammt einer deutschen Zirkusfamilie und liebt die Manege. Voller Freude führt sie eine Pferde- und  Ziegendressur vor, doch ihr eigentliches Spezialgebiet sind gefährliche Darbietungen in der Luft. Am Schwungseil und an den seidenen Tüchern zeigt sie ihr Können. Eine echte Allroundartistin.

Tiere im Circus Pikard
mehr bilder Es treten natürlich auch Tiere auf.

Eine schwungvolle Darbietung mit drei Ponys, vorgeführt von einem Cowboy der besonderen Art.
Weiters sehen Sie eine äußerst elegant vorgeführte Taubendressur, die ihresgleichen sucht. Auch eine lustige Dressur mit Ziegen und Gänse können sie sehen, gekonnt präsentiert von Alexander Schneller.
 
Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung
http://www.noen.at http://www.eskimo.at/ http://www.schachinger.at noe.orf.at/radio